<Zurück zur Übersicht

Hatecke Hornet 33

          

Bauwerft                  : Hatecke (D)

Typ                          : Hornet 33  (GL Serienbau zertifiziert)

LüA                          : 10,15 m

Breite                       : 3,15 m

Tiefgang                    : 1,8 m

Verdrängung             : ca. 5,5 t

Segelfläche              : ca. 51 m²

Baujahr                    : 1977

Motor                       : Volvo MD 2030-D Dieselmotor

Motor-Nr.                  : M140239521

Baujahr                    : 2001

Betriebsstunden       : 2209

Antrieb                     : Saildrive mit Volvo- 3-Blatt-Faltpropeller

Rumpf / Deck / Cockpit:

Bei dem Schiff handelt es sich um eine Segelyacht, bei der der Rumpf ausGFKmit einem ausfallenden Steven und einem einfallenden Spiegelheck erbaut worden ist. Der Rumpf ist ein Rundspanter mit einem Kurzkiel und einem am Ruderskeg angehängten Ruder. Der Rumpf wird mit einlaminierten Bodenwrangen, Schotten und Stringern verstärkt. Der Ballastkiel aus Blei ist mit VA- Bolzen mit dem Rumpf verbolzt.

Das Unterwasserschiff ist mit einem hellen, bewuchshemmenden Anstrich (Antifouling) beschichtet. Die Rumpfaußenhaut ist professionell mit einer hellen, weißen 2K-Lackierung versehen. Unmittelbar unterhalb der Rumpf-Deckkante ist beidseitig eine Teakholzscheuerleiste montiert, auf der eine Messing- Halbrundschiene verschraubt ist. Im Bereich des Wasserpaßes ist umlaufend ein blauer Zierstreifen lackiert.

Das Deck der Segelyacht ist ebenfalls aus GFK hergestellt und professionell mit einem hellen, weißen 2K-Lack beschichtet. Das gesamte Deck inkl. Kajütaufbau (2005, 10mm), sowie die Cockpitsitzbänke und das Brückendeck (2003, 8mm) sind mit massivem Teakdeck belegt (geklebt). Der Cockpitboden ist durch eine klassische, zwei-teilige Teakholzgräting/Würfelgräting (1999) abgedeckt.

Zwischen dem VA- Bug- und Heckkorb verläuft eine zweizügige Seereling die durch mehrere VA- Relingstützen gehaltert wird. Beide Bugkorbseiten sind mit Öffnungen für die Genua/das Vorsegel versehen. Am Steven der Yacht ist ein massiver VA- Beschlag als Ankerhalterung verbaut, an dem auch die Halterungen für einen Gennakerbaum integriert sind. Unmittelbar hinter dem Bugbeschlag befindet sind der mit Klappdeckel versehene Ankerkasten, in dem die Ankerkette mittels einer E-Ankerwinsch gestaut wird und Platz für weitere Ausrüstung bietet. Der geteilte Heckkorb wird mittels der klappbaren Heckbadeleiter geschlossen und ein Antennenmast und Außenborderhalterung sind auf der Backbordseite integriert.

Im Cockpit sind eine Rudersäule mit lederbezogenen VA- Ruderrad (Lewmar 66cm) montiert (ein gleiches 80cm zum Austausch ist vorhanden), auf deren Oberseite ein beleuchteter Magnetkompass (Plath Merkur) und auf der Backbordseite die Motorsteuerung sowie an der Hinterseite das Motoranzeigepanell verbaut ist.

Auf dem seitlichen Waschbord sind jeweils zwei selbstholende Winschen (Lewmar 44ST bzw 16ST) für Genua und Spinnaker-/Gennakersegel montiert. Unter der Sprayhood, auf dem Kajütdach neben dem Niedergang, sind beidseitig jeweils zwei Winschen mit Fallklemmen und Klampen verbaut, mit denen die ins Cockpit umgeleiteten Fallen und Strecker bedient und belegt werden. Über dem Niedergang sind Anzeigen für GPS, Windmessanlage, Lot, Logge und Windlupe (B&G h1000) montiert, sowie eine „Joystick“- Steuerung für die hydraulische Rudersteuerung (Tecnautic). Für „Schlechtwetterzeiten“ sind zwei Versionen einer „Kuchenbude“ vorhanden. Eine kurze Version zwischen Sprayhood und Rudersäule und eine lange Version zwischen Sprayhood und Heckkorb. Beide Versionen verfügen über ausreichend Fensterflächen und sind mit Ein- und Ausstiegen ausgerüstet die mit Reißverschlüssen verschlossen/geöffnet werden.

Raumaufteilung:

Über dem Niedergang ist der klassisch aufgeteilte Innenbereich der Yacht begehbar. Der gesamte Innenausbau, Möbel und Verkleidungen der Yacht sind aus massiven Teakholz und Teaksperrholz hergestellt. Über die Niedergangstreppe, die an der Motorverkleidung montiert ist, gelangt man in den Salon der Segelyacht. Unmittelbar vor dem Niedergangsschott ist auf der Steuerbordseite die Pantry und auf der Backbordseite der Navigationsplatz verbaut. Die Pantry ist ausgerüstet mit einer VA-Spüle mit warm/kalt Druckwasser, zweiflammigen Petroleumkocher und diversen Schapps und Schubläden als Stauraum für das Küchenzubehör. Zusätzlich sind vorhanden eine 230V Ceran-Kochplatte und  eine Induktionskochplatte.

Über dem Kartentisch im Naviagtionsbereich sind UKW- Sprechfunkgerät, Wetterfax/Seewetterdecoder,  Multifunktionsdisplay,  GPS-Navigationsgerät und ein CD- Radio verbaut. Als Sitz dient am Kartentisch das vordere Ende der gepolsterten Hundekoje. Unterhalb des Niedergangs sind auf der Backbordseite die Sicherungspanelle der 12 V Bordelektrik, Heizungsregler und Thermostat, sowie Tankanzeigen und Anzeigen eines Batteriewächters am Niedergangsschott montiert.

Pantry und Navigationsecke werden jeweils mit einem Halbschott vom Salonbereich abgetrennt. Zwischen den Halbschotten und dem Hauptschott sind beidseitig gepolsterte Sitzbänke verbaut, deren Rücklehnen nach oben klappbar sind und so weitere Kojenplätze bieten. Mittig zwischen den Sitzbänken ist ein Salontisch mit zwei klappbaren Seitenflächen fest montiert. Diverse Schapps und Schwalbennester über den Rückenlehnen der Sitzbänke bieten, neben den unter den Sitzbänken verbauten großen Schubladen ausreichend Stauraum für Ausrüstung und Dinge des täglichen Bedarfs.

Durch eine Tür im Hauptschott gelang man in das Vorschiff mit dem Nass-/WC- Raum (WC Jabsco Par New Style) auf der Steuerbordseite und einem großen Kleiderschrank/Hängeschrank auf der Backbordseite. Die Tür des WC- Raums sperrt, im geöffneten Zustand, die mit einer Dreieckskoje (ohne Polster) versehenen Vorschiffkabine ab. 

Technische und Sicherheitsausrüstung der Yacht:

CD- Radio

Seal WF 501 Wetterfax, Seewetterdecoder

GPS Furuno GP 39 (2017), vernetzt

Raymarine C 80, vernetzt

B&G h1000  Lot, Logge, Windmeßanlage, NMEA-Schnittstelle vernetzt. Drei digitale Multianzeigen zwei analoge Anzeigen

Simrad R68 BS UKW- Funkgerät DSC/ATIS vernetzt

Tecnautic Autopilot mit Gyro und Joystik, vernetzt

Hydraulische Steuerung Vetus umschaltbar direkt oder über Sperrblock

Magnetkompass Plath Merkur. ca. 2018 generalüberholt durch Hein & Oettinger HH

Meteograf Räber

LED Dreifarbennavigationsbeleuchtung + Ankerlicht

Bug-, Heck- und Dampferleuchte, Decksleuchte

Landanschluss mit FI-Schalter , 2-poliger 16A Sicherung,  Zinc Safer und

50m Kabel

12 V Verteilung mit Automatensicherungen

Batterieladegerät LEAB LMC 1240

1x AGM Starterbatterie 12 V 85 AH (2013) mit Hauptschalter

2x AGM Verbraucherbatterie 105 AH + 200 AH (2013) mit Hauptschalter

Eberspächer Warmluftheizung D2

Eingebaute Kühlbox mit 12 V Frigomatic  und Kielkühlermasseschwamm, zusätzlich eine Waeco Kompressorkühlbox CF35

Kalt-/Warmwasserdruckanlage, lebensmittelechte Schläuche

Warmwasserboiler 230 V / Motorwärme

Rettungsinsel (letzte Wartung 2005)

Feststoffrettungskragen mit Leine

2 Automatikwesten Secumar, 2 Automatikwesten Kadematic alt, 1 Lifebelt

Fernglas Zeiss ikon 7x50

Sestrel Radiant Peilkompass

Notpinne

Seenotsignale – Fackeln und Raketen alle abgelaufen

Elektrische Lenzpumpe Jabsco Water Puppy

1-x manuelle Lenzpumpe und 1x manuelle Schwarzwasserpumpe für Holdingtank. Beide Guscher Whale 10. Schwarzwasserleitungen mit Gummiinnenauskleidung

Elektrische Ankerwinde Lofrans Project 1000, ca. 20m 8mm VA-Kettenvorlauf und ca. 50m Ankertau, M-Anker VA 10kg

2. Anker/Heckanker: Wasi-VA-Bügelanker 11kg ca. 12m 8mm VA-Kettenvorlauf und ca. 40m geflochtene Ankerleine

Genuaschienen Lewmar Ocean 1, mit Schotwagenverstellung vom Cockpit

Ronstan Großschottraveller

Div Festmacher davon vier mit Ruckfender, Schleppleine

4 Zylinderfender mit Bezug, 2 Kissenfender, 2 Kugelfender

BSB H-22Y Schlauchboot seit ca. 15 Jahren unbenutzt

Alle Borddurchlässe auf Seewasserbeständige MS-Kugelhähne umgerüstet

Bedienungsanleitungen der aufgeführten Ausrüstung sind vorhanden

Rigg / Segel

Die Yacht ist slupgetakelt und mit einem silberfarben eloxierten Aluminiummast mit Antal HS40 Mastschiene (Reckmann), Großbaum (Reckmann), Selden Rodkicker mit Gasfeder, Spinnakerbaum (nicht montiert) und Gennakerbaum ausgerüstet. Das topgetakelte Rigg hat ein Salingspaar aus Aluminiumprofilen und eine Reckmann RS2000- Vorsegelrollanlage. Der Großbaum ist mit einem Maindropsystem und dementsprechenden Segelkleid ausgerüstet.

Alle Wanten und Stagen des stehenden Gutes sind im Jahr 2008 erneuert worden.

Sämtliche Fallen, Strecker und Reffleinen sind in das Cockpit umgeleitet.

Segel:

Full-Batten Großsegel: Dimension Polyant (320 AP MT) Cross-Cut Design, Singleply 1999 (Halsey Lidgard / Reckmann)

Rollreffgenua 124% 33,5 m², Gaastra Dynamix Custom Axis Laminate Vectran 1500

Alte Genua mit angepaßtem Liektau als Reserve ca. 30 m²

Gennaker ca. 90 – 100 m² mit Bergeschlauch (2005)

Alle vorhandenen Segel wurden jährlich in der Wintersaison beim Segelmacher durchgesehen, bei Notwendigkeit instand gesetzt und klimatisiert gelagert. Die Segel sind allesamt im gebrauchsfertigen, guten Zustand.

Zusammenfassung:

Die Yacht befindet sich im Erstbesitz  und ist in einem, ihrem Alter und der Nutzungsart entsprechendem sehr guten Allgemein- und Pflegezustand. Diverse Bordsysteme wurden durch den Eigner und Fachfirmen optimiert. So wurden die Kabelquerschnitte der elektrischen Anlage an Bord vergrößert um die Leistung zu optimieren. Exakte Schaltpläne der veränderten/überarbeiteten, elektrischen Anlagen sind vorhanden. Die elektrische Installation für die Antriebsmaschine, des Batteriesystems und der Navigation befindet sich augenscheinlich in einem sach- und fachgerechten Zustand.

An den Ausrüstungsteilen, Möbeln und Polstern ist das Alter der Yacht nicht zu erkennen, zumal z. B. Polster und Teppiche regelmäßig ausgetauscht wurden und dabei hochwertige Materialien verwendet wurden. Mit der Wartung und Pflege der Yacht und der in der Yacht verbauten technischen Systemen wurden ausschließlich Fachfirmen beauftragt. Es ist am Zustand der Yacht und ihrer Ausrüstung klar zu erkennen, dass es sich bei der Segelyacht um ein „Liebhaberstück“ handelt.

 

Allgemeines

Motorisierung
Volvo-Penta MD2030 (2001)

Möchten Sie weitere Informationen zu diesem Boot? Bitte kontaktieren Sie uns überbroker@sailingworld.nl oder telefonisch unter +31 (0) 514 - 569 123. Möchten Sie, dass wir Sie kontaktieren? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular.

<Zurück zur Übersicht
Ihr Yachtmakler uw jachtmakelaar Werner Höner Immobilienmakler
Diashow Aktion

Senden Sie die Anzeige der Hatecke Hornet 33 an einen Freund

Name Freund:
E-Mail an einen Freund:
Ihr Namur:
Ihre E-Mail:
Ich möchte eine Kopie erhalten
Fach
Bemerkungen:
An einen Freund senden
Drucken
Informationsanfrage
Name
Vorname
Familienname, Nachname
Telefon
E-Mail-Addresse
Fach
Nachricht